9. Änderung des Bebauungsplans Nr. S 2

9. Änderung des Bebauungsplans Nr. S 2 – Gebiet zwischen der Lindenstraße, dem Strothweg, der Badstraße, der Straße „Am Tiwitt“ und der Wiesenstraße einschließlich der Flurstücke westlich der Wiesenstraße – im Ortsteil Schlangen der Gemeinde Schlangen, im beschleunigten Verfahren gemäß §13a Baugesetzbuch (BauGB)

Der Rat der Gemeinde Schlangen hat in seiner Sitzung am 27. Juni 2019 folgende Beschlüsse gefasst:

Der Rat der Gemeinde Schlangen beschließt die Einleitung des Verfahrens zur 9. Änderung des Bebauungsplans Nr. S 2 – Gebiet zwischen der Lindenstraße, dem Strothweg, der Badstraße, der Straße „Am Tiwitt“ und der Wiesenstraße einschließlich der Flurstücke westlich der Wiesenstraße – in der Gemeinde Schlangen gemäß § 2 (1) BauGB i. V. m. § 1 (8) BauGB.

Der Rat der Gemeinde Schlangen beschließt, das beschleunigte Verfahren gem. § 13 a BauGB (Bebauungsplan der Innenentwicklung) ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 (4) BauGB anzuwenden.

Der Beschluss wird gemäß § 2 (1) BauGB in Verbindung mit § 7 der Gemeindeordnung für das Land Nordrhein-Westfalen (GO NW) i. d. F. der Bekanntmachung vom 17. Mai 1994 (GV NRW S. 269), zuletzt geändert durch Artikel 1 des Gesetzes vom 18. Dezember 2018 (GV NRW S. 759) ortsüblich bekannt gemacht.

Der Rat der Gemeinde Schlangen beschließt die 9. Änderung des Bebauungsplans Nr. S 2 mit Begründung als Entwurf und ordnet die Durchführung der Öffentlichkeitsbeteiligung und der Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange nach § 3 (2) und § 4 (2) BauGB auf der Grundlage dieses Entwurfs an.

Gemäß § 13a Abs. 3 Satz 1 Nr. 2 wird hiermit bekanntgegeben, dass sich die Öffentlichkeit in der Zeit vom

05. August 2019 bis einschl. 06. September 2019

während der Dienstzeiten (montags bis freitags von 8.30 Uhr bis 12.15 Uhr sowie donnerstags von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr) im Bauamt des Rathauses Schlangen, Im Dorfe 2, 33189 Schlangen, über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung unterrichten und zur Planung äußern kann.

Der Rat der Gemeinde Schlangen beschließt die 9. Änderung des Bebauungsplans Nr. S 2 mit Begründung als Entwurf und ordnet die Durchführung der Öffentlichkeitsbeteiligung und der Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange nach § 3 (2) und § 4 (2) BauGB auf der Grundlage dieses Entwurfs an.

Hiermit wird gemäß § 2 Abs. 3 BekanntmachungsVO NRW bestätigt, dass der obige Wortlaut des Beschlusses zur 9. Änderung des Bebauungsplans Nr. S 2 – Gebiet zwischen der Lindenstraße, dem Strothweg, der Badstraße, der Straße „Am Tiwitt“ und der Wiesenstraße einschließlich der Flurstücke westlich der Wiesenstraße – im Ortsteil Schlangen der Gemeinde Schlangen, übereinstimmt und dass die nach § 2 Abs. 1 und 2 BekanntmachungsVO NRW einzuhaltenden Formvorschriften eingehalten wurden.

Die Bekanntmachung des Beschlusses zur 9. Änderung des Bebauungsplans Nr. S 2 – Gebiet zwischen der Lindenstraße, dem Strothweg, der Badstraße, der Straße „Am Tiwitt“ und der Wiesenstraße einschließlich der Flurstücke westlich der Wiesenstraße – im Ortsteil Schlangen der Gemeinde Schlangen gem. § 2 Abs. 1 BauGB wird hiermit angeordnet.

In der Ausführung der vorstehenden Beschlüsse wird hiermit bekanntgemacht, dass der Entwurf zur 9. Änderung des Bebauungsplans Nr. S 2 – Gebiet zwischen der Lindenstraße, dem Strothweg, der Badstraße, der Straße „Am Tiwitt“ und der Wiesenstraße einschließlich der Flurstücke westlich der Wiesenstraße – im Ortsteil Schlangen der Gemeinde Schlangen in der Zeit vom

05. August 2019 bis einschl. 06. September 2019

während der Dienstzeiten (montags bis freitags von 8.30 Uhr bis 12.15 Uhr sowie donnerstags von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr) im Bauamt des Rathauses Schlangen, Im Dorfe 2, 33189 Schlangen, öffentlich ausliegt.

Zusätzlich können die Entwürfe zu diesem Bauleitplanverfahren im Internet eingesehen werden.

http://www.schlangen-online.de

Lage und Umfang des Plangebietes sind aus dem in dieser Bekanntmachung abgedruckten Übersichtsplan ersichtlich. Der räumliche Geltungsbereich ist in dem Übersichtsplan mit einer schwarzen unterbrochenen Linie eingegrenzt. Für die genaue Umgrenzung sind die in den ausliegenden Planunterlagen vorgenommenen Grenzeintragungen verbindlich.

Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen zu den Entwürfen schriftlich oder zur Niederschrift bei der vorgenannten Auslegungsstelle abgegeben werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben.

Schlangen, den 04.07.2019

Gemeinde Schlangen

Der Bürgermeister

Ulrich Knorr

Übersichtsplan der  9. Änderung des Bebauungsplans Nr. S 2 – Gebiet zwischen der Lindenstraße, dem Strothweg, der Badstraße, der Straße „Am Tiwitt“ und der Wiesenstraße einschließlich der Flurstücke westlich der Wiesenstraße – im Ortsteil Schlangen der Gemeinde Sc

 

Auf Grund der aktuellen Lage sind alle Veranstaltung bis zum 30.04.2020 abgesagt

Nächster Termin: 30.03.2020
Auf Grund der aktuellen Lage sind alle Veranstaltung bis zum 30.04.2020 abgesagt Mehr

Fraktionssitzung der SPD

Nächster Termin: 04.05.2020
Fraktionssitzung Mehr

Sportabzeicheneröffnung für Oesterholz-H.

Nächster Termin: 04.05.2020
Es können wieder Sportabzeichen erkämpft werden Mehr

Treffen des Schlänger FrauenTreff

Nächster Termin: 05.05.2020
Treffen des Schlänger FrauenTreff Mehr

Treffen des Obst- und Gartenbauvereins

Nächster Termin: 05.05.2020
Treffen des Obst - und Gartenbauvereins Schlangen Mehr

Jahres-Mitgliederkonferenz

Nächster Termin: 09.05.2020
Jahres-Mitgliederkonferenz Mehr

interner Segelflugwettbewerb MFC Bergfalke Schlangen

Nächster Termin: 10.05.2020
interner Segelflugwettbewerb Mehr

Monatliches Treffen des Kneipp-Vereins

Nächster Termin: 11.05.2020
Das Halbjahresprogramm des Kneipp-Verein Schlangen e.V. können Sie anliegendem PDF entnehmen Mehr

Sportabzeicheneröffnung für Schlangen

Nächster Termin: 14.05.2020
Es können wieder Sportabzeichen erkämpft werden Mehr

Ausschuss für Soziales und Gesellschaft

Nächster Termin: 28.05.2020
Sitzung des Ausschusses für Soziales und Gesellschaft Mehr