Wappen von Schlangen

Aus der Geschichte von Schlangen 

Zahlreiche urgeschichtliche Funde beweisen, dass bereits in der Mittleren Steinzeit (ab etwa 8000 v. Chr.) Menschen im Bereich der heutigen Gemeinde Schlangen gelebt haben. Die Anfänge des Ackerbaus und der Viehzucht liegen in der Jugendsteinzeit (etwa 3500 bis 1700 v.Chr.). Erstmalig wurden Bäume gefällt und feste Häuser gebaut. Vor fast 4.000 Jahren begann man, den Toten Grabhügel aus Plaggen und Grassoden zu errichten.
                                                        Archäologischer Lehrpfad Ansicht Gelände mit Hügelgrab


Als Lanchel, Colstidi und Astanholte wurden die drei Orte gemeinsam in einer Urkunde aus der Zeit zwischen 1015 und 1036 verzeichnet. Dabei handelt es sich um die erste urkundliche Erwähnung der Dörfer Schlangen und Kohlstädt, während Oesterholz als "Astonholteiemarki" schon um 850 schriftlich festgehalten wurde.

Die Geschichte des Sennedorfes Haustenbeck, das vor dem Zweiten Weltkrieg der Erweiterung des Truppenübungsplatzes weichen musste und dessen Rest 1957 Oesterholz angegliedert wurde, begann im Jahre 1659 als Gründung des Grafen Hermann Adolph zur Lippe.

Im romanischen Kirchturm der Ev.-ref. Kirche in Schlangen wurde im Jahr 1970 unter Farbschichten ein Christopherus-Wandbild aus dem 13. Jahrhundert entdeckt. Es handelt sich um die älteste Christopherus-Darstellung Westfalens. 1969 stieß man bei Grabungen im Kirchenschiff auf die Fundamente eines Gotteshauses aus dem 9. oder 10. Jahrhundert.

Im Ortsteil Kohlstädt erinnern Mauerreste an eine kleine Herrenburg aus dem 11. Jahrhundert. Es handelt sich um eine der kleinen Burgen des frühen Mittelalters, die nach fränkisch normannischem Muster erbaut wurden. Kernstück war ein mächtiger Wehrturm. Diese sogenannte "Kleine Herrenburg" war Wohnsitz einer edlen Familie und hatte vermutlich die Aufgabe, die Passstraße über den Teutoburger Wald zu überwachen.

Im Ortsteil Oesterholz-Haustenbeck ist ein eindrucksvoller Fachwerkbau als Teil des ehemaligen Jagdschlosses Oesterholz erhalten geblieben. Graf Simon VI. ließ das Schloss in den Jahren 1597 bis 1599 in der wildreichen Oesterholzer Landschaft errichten. Die Zufahrtsstraße zum Schloss zweigt von der Fürstenallee ab, einer ca. 2,5 km langen vierreihig mit Eichen und Buchen bepflanzten Allee aus den Jahren 1725 bis 1730. Die Fürstenallee gilt als schönste lippische Landstraße und eine der eindrucksvollsten in Deutschland. Nach gravierenden Umwelt- und Sturmschäden wird sie derzeit nach historischem Vorbild wieder zur vierreihigen Allee aus Stileichen restauriert. (Siehe hierzu auch: Sehenswertes - Fürstenallee)

Bürgerhaus Ansicht mit Vorplatz Der Dreißigjährige Krieg richtete in Schlangen erhebliche Verwüstungen an und auch im Siebenjährigen Krieg waren die Schäden groß. Am 2. Mai 1678 legte ein Großfeuer das Dorf bis auf 20 Häuser in Schutt und Asche. Bei einer Brandkatastrophe am 18. August 1904 vernichteten die Flammen 80 Gebäude. Die Entwicklung des Ortes Schlangen wurde im 20. Jahrhundert u.a. besonders geprägt durch den Wiederaufbau 1904/05, die Ausweitung des Truppenübungsplatzes Senne, einen bemerkenswerten Bevölkerungszuzug und durch eine rege Bautätigkeit in den Jahrzehnten nach dem Zweiten Weltkrieg.

1970 wurden im Rahmen der kommunalen Neuordnung die bis dahin selbstständigen Orte Schlangen, Kohlstädt und Oesterholz-Haustenbeck zur Gemeinde Schlangen zusammengeschlossen. Seit dem Jahr 1999 besteht eine Partnerschaft mit der finnischen Stadt Viitasaari. (Siehe hierzu auch: Städtepartnerschaft)  

 

 

Haupt- und Finanzausschuss

Nächster Termin: 14.12.2017
Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses Mehr

Hallenturniere der Jugend

Nächster Termin: 16.12.2017
Die Jugend zeigt, was sie kann Mehr

Dorfweihnachtsfeier in Kohlstädt

Nächster Termin: 17.12.2017
Kohlstädt feiert Weihnachten Mehr

Weihnachtsmarkt in Schlangen

Nächster Termin: 17.12.2017
Neben dem Rathaus stehen die liebevoll geschmückten Hütten der einzelnen Vereine und laden ein zum weihnachtlichen Stöbern, Genießen und gemütlichen Beisammensein. Mehr

Fraktionssitzung der SPD

Nächster Termin: 18.12.2017
Fraktionssitzung Mehr

Fraktionssitzung der CDU

Nächster Termin: 20.12.2017
Fraktionssitzung Mehr

Ratssitzung

Nächster Termin: 21.12.2017
Sitzung des Rates der Gemeinde Schlangen Mehr

Krippenspiel und Christmette

Nächster Termin: 24.12.2017
Wir feiern um 15.30 Uhr das Krippenspiel und um 18.30 Uhr die Hl. Christmette Mehr

Heiligabendgottesdienste

Nächster Termin: 24.12.2017
Gottesdienste in allen Ortsteilen Mehr

16. Silvesterlauf

Nächster Termin: 31.12.2017
Start ist um 11:00 Uhr an der Volksbank Mehr